H M A

projektinfo
neubau wohnhaus mit doppelgarage

entwurfskonzept

das wohnhaus befindet sich auf einem ca. 700m² großen hanggrundstück. die l-förmige grundform schafft geschützte aussenräume, die sich mit den jeweilig zugehörigen innenräumen verbinden. eine geschosshohe mauer hebt das wohngeschoss mit dem garten auf eine ebene. in der mauer bündig integriert befinden sich garage und der zugang zum keller. die treppe entlang einer sichtbetonmauer führt zum hauseingang auf der nordseite. ein zweigeschossiger baukörper lehnt sich über die mauer. die kinderzimmer haben sowohl über ein südwest-fenster blick in die kraichgauer hügellandschaft als auch über ein großes raumhohes fenster den freien blick in die direkte umgebung. der zusammehängende wohnbereich vermittelt in anschluß an den überdachten aussenbereich und den angrenzenden luftraum ein großzügiges wohngefühl. in direkter anbindung daran schließt sich ein wellness-bereich mit sauna und ruheraum an. ein scheidholz-kaminofen ist von wohn- als auch ruheraum wahrnehmbar. richtung süden schließt eine große terrasse mit freiem blick in die landschaft an. eine sichtbetonmauer im hinteren aussenbereich schafft einen geschützten freibereich im garten um die abendsonne genießen zu können.

energetisches konzept

das gebäude weißt 62% geringere transmissionswärmeverluste gegenüber dem anforderungswert der enev auf. eine kontrollierte zu- und abluftanlage mit wärmerückgewinnung mit sole-erdwärmetauscher minimiert unnötige lüftungswärmeverluste, sorgt für jederzeit frische und gesunde raumluft und verbessert den sommerlichen wärmeschutz. beheizt wird das gebäude über eine heizungsunterstützende thermische solaranlage mit einem hohen deckungsanteil. die restenergie wird über einen fernwärmeanschluß mit hohem regenerativen anteil gedeckt. zur wärmeübergabe dient eine fußbodenheizung. ein scheidholzeinzelofen gibt seine wärme bei bedarf direkt an den großen wohn- und wellnesbereich ab.

fakten

bauweise: massivbau
bri: 1.430 cbm
wohnfläche: 215 qm
nutzfläche: 95 qm
leistungsphasen: 1-8
planungs- und bauzeit: 2010-2012
ht: -62% zur enev 2009
qp: -83% zur enev 2009




zur übersicht
nächstes projekt
zum projektanfang
e r a